Wasser gehört zu den lebenden Weltwundern. Das Wasser wandelt sich in verschiedene Materiezustände.

Das Wasser existiert als Flüssigkeit und hat bei 4° C seine größte Dichte und damit auch die größte energetische Aufnahmekraft.

Bei 100° C hat es seinen Siedepunkt und geht in Dampf über und verändert damit auch seine strukturelle Form und wird zu Gas.

Bei 0° C gefriert das Wasser, es wird als Eis, Schnee und Hagel ein festes Material.

In allen drei Zustandsformen behält es seine Lebensenergie und seine Informationen welche in den Molekülen eingespeichert sind.

In diesen Umwandlungszyklen erschließt sich auch immer wieder die Bereitschaft der 2 Wasserstoffatome und des 1 Sauerstoffatoms permanent neue Struktur- und Informationsebenen zu bilden. Dieses wird durch die bipolare Eigenschaft des Wassers verstärkt.

Die positiven Wasserstoffbestandteile welche elektrisch geladen sind verbinden sich mit den negativ magnetisch geladenen Sauerstoffanteilen. Durch diesen elektromagnetischen Prozess im Wasser gibt es immer wieder neue Impulse und Verbindungen zu anderen Stoffen. Sei es zu Mineralien, Metallen, Gasen oder anderen Naturphänomenen wie Blitze, Sonnenlicht, Mondlicht, Wind, Einstrahlung von Lichtimpulsen aus dem Universum und vieles mehr.

Das Informationsgedächtnis des Wassers birgt ebenso Schwingungsaussagen über die Wellenlängen von Tönen, Musik, Sprache und Gefühlen.

All diese Inhaltsstoffe sind im natürlichen Quellwasser gespeichert, ebenso wie die geologische und geomantische Struktur des Quellgebietes.

Eisbild_ErwinNoll-05sk
Wasser-Energie-2

Bei einer gesunden Quelle deren Wasser gereift und „freiwillig“ an die Erdoberfläche kommt, sind alle erfrischenden und mit Lebensenergie aufbauenden Informationen zu 100% enthalten.

Wird diese Quelle gefasst, in kilometerlange Rohre geleitet und unter Druck gesetzt, verliert das Wasser mit seiner eingeschränkten Fliessbewegung auch seine eigenen Selbstreinigungs- und Regenerierungskräfte. Es verliert an Lebensenergie und verliert seinen süßen Quellwassergeschmack.

Die frei im reinen Quellwasser vorkommenden Informationen und Lichtimpulse werden durch die Quellfassung, den Entzug von Licht und Bewegung in der Wasserleitung reduziert und dadurch stark verändert. Hoher Druck, Chemikalien und lange Leitungswege reduzieren die Lebensenergie im Wasser auf ein Minimum. Mit anderen Worten: Das Wasser verliert seine vitalisierende Kraft.

Unsere Wasserregenerierungsgeräte bringen die ursprünglichen reinen Urquellinformationen wieder in ihr Leitungs- und Trinkwasser.